Vor mehr als 12 Jahren entdeckte ich meine Leidenschaft für ästhetische Zahnheilkunde. Durch zahlreiche, kontinuierliche Fortbildungen in den Bereichen ästhetische Zahnheilkunde, Funktion und Implantatprothetik habe ich schlüssige Konzepte entwickelt, die Zahnärzten und Patienten mehr Sicherheit, ästhetischere Ergebnisse und vor allem eine Entscheidungshilfe bieten. 

Als Zahntechnikermeister und aktives Mitglied der Deutschen Gesellschaft für ästhetische Zahnheilkunde bin ich Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um die Umsetzung komplexer sowie gleichermaßen schönen, funktionellen und nachhaltigen Restaurationen geht.

 

Ihr Markus Bongartz



vita                                                                        

1996 Ausbildung zum Zahntechniker im Labor Heidrich und Köbler (Michelstadt / Odenwald).

2000  Gesellenprüfung als Zahntechniker

2002  begann ich bei der Handwerkskammer Rhein-Main mit der Vorbereitung zum Teil III + IV der Meisterprüfung 

2006  schließlich meldete ich mich zur Absolvierung des berufsbezogenen I. und II. Teils meiner Meisterprüfung an

2008 bestand ich als Jahrgangsbester der HWK Frankfurt a.M. die Meisterprüfung

2008  trat ich als ordentliches Mitglied der DGÄZ bei.

2009  bekam ich, durch den damaligen Bundeswirtschaftsmininster M. Glos meinen Meisterbrief überreicht. Ich wurde als einer der 10 besten Jungmeister (aller  951 diesjährigen Meisterschulabsolventen der Handwerkskammer Rhein-Main) geehrt.

2010  Als Jahrgangsbester durfte ich meine praktische Prüfungsarbeit bei der Klaus-Kanter-Stiftung einreichen und wurde als Gewinner dieses Förderpreises mit dem Klaus-Kanter-Preis ausgezeichnet.

Ebenfalls konnte ich den erstmals vergebenen PEERS Implantat-Prothetik-Preis der Fa. Astra Tech gewinnen, welcher für die beste implantatprothetische Versorgung verliehen wird.

2010  zog es mich beruflich nach Düsseldorf, wo ich ein Praxislabor auf der Königsallee leitete. Hier hatte ich die Möglichkeit, meine Fähigkeiten durch meine tägliche Arbeit "direkt am Patienten", stetig zu verbessern.  

Im März 2011 konnte ich den 3. Platz beim internationalen Wettbewerb um das Goldene Parallelometer erzielen.

Im Juni 2011 wurde ich als aktives Mitglied in die DGÄZ aufgenommen.

Im Juli 2013 gründete ich nach langer Planung mein eigenes Dentallabor Markus Bongartz - funktionelle Dentalästhetik in Haingrund.

 

Haingrund im Juli 2013