Preise

Klaus-Kanter-Preis

Bei dem Klaus-Kanter-Preis handelt es sich um einen Förderpreis, der jährlich an den Jungmeister verliehen wird, der im Vorjahr die beste praktische Meisterprüfung in der Bundesrepublik Deutschland abgelegt hat. Dieser Preis, von 14 Jurymitgliedern aus Zahntechnik, Zahnmedizin und Industrie, in einem strengen Begutachtungsverfahren der eingereichten Arbeiten ausgewählt, wird seit 1992 vergeben. Ausgeschrieben wird er von der Klaus-Kanter-Stiftung, die sich zum Ziel gesetzt hat, das zahntechnische Meisterhandwerk in Deutschland zu stärken.

 

Im Jahre 2009 konnte ich die Jury mit meinen Arbeiten von meiner Leistung überzeugen und bekam im Januar 2010 während des Berliner Zahntechnikertages den Klaus-Kanter-Preis verliehen.


PEERS-Implantatprothetik-Preis

Spitzenqualität und handwerkliches Können sind, insbesondere bei implantatgetragenen prothetischen Versorgungen, von höchster Bedeutung. Um in diesem, für Zahntechniker so wichtigen Zukunftsbereich, ein Zeichen zu setzen, verleiht Astra Tech, einer der führenden Implantathersteller, den PEERS Implantat-Prothetik-Preis für die beste implantatgestützte prothetische Meisterarbeit. Mit "PEERS" (Platform for Exchange of Experience, Education, Research and Sience) hat Astra Tech ein internationales Netzwerk unter Leitung zahnmedizinischer und zahntechnischer Spezialisten ins Leben gerufen, das den interdisziplinären Austausch innerhalb der zahnmedizinischen Implantologie unterstützt und ihren fachlichen Nachwuchs fördert.

 

Im Jahr 2010 konnte ich diese, erstmals verliehene, Auszeichnung entgegennehmen.


Goldenes Parallelometer

Das goldene Parallelometer gilt als die höchste zahntechnische Auszeichnung weltweit. Das erste mal 1965 ausgeschrieben, messen sich seit dem, alle vier Jahre, Zahntechniker und Arbeitsteams. Eine internationale Jury renomierter Experten aus Zahntechnik und Zahnmedizin bewerten die eingereichten Arbeiten.


Im Jahr 2011 habe ich bei dem 15. Wettbewerb um das Goldene Parallelometer den 3. Platz belegt.